Obstwiesen-Woche

Vom 30.07. bis 5.8.2016 verbrachten 28 Kinder, sowie Eltern, Großeltern und Betreuer der Björn Schulz Stiftung eine schöne Ferienwoche auf der „Obstwiese“  in Glindow, direkt am Obstpanoramaweg. Die Stiftung begleitet lebensbedrohlich und lebensverkürzt erkrankte Kinder und junge Menschen bis 35 Jahre mit ihren Familien.

Zum nunmehr 4. Mal wurde den Teilnehmenden, vor allem den gesunden Geschwisterkindern (Schattenkinder),   schöne  Ferientage ermöglicht. Auf der Glindower Plantage des Vereins  Zuckerbaum e.V.  herrschte eine Woche lang ein buntes Treiben. Neben kreativen Angeboten wie Mosaike basteln, mit Lehm und Stroh arbeiten konnten die Kinder sich im „Klanggarten“ musikalisch ausprobieren oder einfach mal in den zwischen den Apfelbäumen gespannten Hängematten ganz für sich sein.

Besondere Freude hatten die Kinder beim Klettern auf den Obstbäumen, dem gemeinsamen Pflücken und Verarbeiten der reifen Äpfel und Pflaumen auf der Wiese.

Viele ehrenamtlichen Helfer, wie z.B. die 22jährigen Studentin Laura Lucia Zech aus Potsdam aber auch Rentner/ Pensionäre sorgen dafür das die Kinder in dieser Woche viel Aufmerksamkeit bekommen, einfach auch mal im Mittelpunkt stehen, ob laut beim Toben oder ganz leise, beim Erzählen und zuhören.

Nicht zu vergessen sind die kleinen und großen Unterstützer „im Hintergrund“, wie z. B. das Autohaus Schautberger GmbH, die durch logistischen Hilfe einen großen Beitrag zu einer entspannten Obstwiesen-Woche leisten.

Hilfe ist uns wichtig.

BU von links: Jürgen Dittrich, Marco Schautberger, Katrin Krause

 

Pressemitteilung                                                                   Bad Belzig, 4. August 2016

 

Tiertafel Bad Belzig e.V.

 

Lieber spät als nie...! Tiertafel-Mobil bekam Sommerhufe!

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Tiertafel Bad Belzig e.V. (TTBB) unterstütz hilfebedürftige und in Not geratene Mitmenschen bei der Versorgung ihrer Haustiere. Mit dem Tiertafel-Mobil (TiTa-Mobil) fahren die Vereinsmitglieder regelmäßig Orte rund um Bad Belzig an, um vor Ort Futterspenden und Sachspenden an diese Mitmenschen abzugeben. Daher ist für die Mitglieder der TTBB von höchster Priorität, dass ihr TiTa-Mobil immer in Schuss bleibt.

Doch auch im Tierschutz wird man oft mit unvorhergesehenen Ereignissen konfrontiert. Man ist gezwungen, sofort oder schnell zu reagieren. Sei es die Übernahme der Behandlungskosten für einen kranken Streuner oder die Unterstützung von Frauchen/Herrchen bei der Tierarztrechnung oder bei der Beschaffung von Spezialnahrung für ein Tier. Immer ist man auf das gute Herz unserer Mitmenschen angewiesen, die genau für solche Zwecke unseren Verein mit Sach- oder Geldspenden unterstützen. Dadurch war es der TTBB in letzter Zeit völlig unmöglich, dringend benötigte Sommerreifen für das TiTa-Mobil zu finanzieren. Irgendetwas kam immer dazwischen….

Dann geschah ein kleines Wunder!

Als der tierliebe Andreas Schautberger vom Autohaus Schautberger in Potsdam von unserer Situation erfuhr, fackelte er nicht lange. Wir wurden kontaktiert, ein Termin vereinbart und zack! Nun steht das TiTa-Mobil auf funkelnagelneuen Sommerhufen inklusive neuer Felgen.

Dieses Engagement hat uns wirklich sprachlos gemacht! Da spielt es auch keine Rolle, dass wir mittlerweile August haben. Lieber spät als nie! Denn aus eigener Kraft hätten wir vermutlich noch viele Monate gebraucht, um so weit zu sein, um neue Reifen finanzieren zu können. Ein großes Dankeschön an das Autohaus Schautberger!

Wir helfen gerne.

Pressemitteilung
28. Juni 2016

1.100 € Spende für den Freundes- und Förderkreis
Autohaus Schautberger sammelte beim Firmenjubiläum


Wenn ein 50jähriges Firmenjubiläum gefeiert wird, gibt es meist Blumen und Geschenke. Darauf hatte man beim Autohaus Schautberger im Juni jedoch bewusst verzichtet und bat stattdessen um eine finanzielle Unterstützung für den Freundes- und Förderkreis des Klinikums Ernst von Bergmann.
Die sagenhafte Summe von 1.100 € überreichten Jeanette und Andreas Schautberger dann am Dienstag nachmittag persönlich an Prof. Dr. Markus Jungehülsing. Der Vorsitzende des Freundes- und Förderkreises, der gleichzeitig Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde des Potsdamer Klinikums ist, war überrascht – mit dieser großen Summe hatte niemand gerechnet.
Die auf der Firmenfeier gesammelten Spenden waren vom Ehepaar Schautberger noch großzügig aufgerundet worden. Nun kann der Freundes- und Förderkreis weitere wichtige Projekte anstoßen.
Freundes- und Förderkreis Klinikum Ernst von Bergmann e.V.
Gerade erst konnte durch die Unterstützung des Freundes- und Förderkreises die Teilnahme von drei Mitarbeiterinnen der Kinder-Nachsorge an einer Weiterbildung zur „Fachkraft für Geschwister von kranken und/oder behinderten Menschen“ ermöglicht werden.
Auch konnten Anfang Juni insgesamt 20 Abschiedskoffer an das Klinikum Ernst von Bergmann übergeben werden. Hier handelt es sich um Materialien und Hilfsmittel, um die Angehörigen bei der Sterbebegleitung zu unterstützen.


www.evb-freunde.de
i.V. Theresa Decker
Klinikum Ernst von Bergmann
gemeinnützige GmbH

Mit JEEP bei den "Titanen der Rennbahn" - 24.-26.Juni

Die schönsten Momente im Leben? - Wir haben die passenden Autos

Liebe Jeeper,
für unser diesjähriges Jeep-Camp über Pfingsten haben wir neben dem »üblichen« Programm eine Menge Überraschungen für Euch vorbereitet. Wir möchten Euch herzlich einladen, mit uns durch den Schlamm zu wühlen, und einfach im Gelände, abseits des Geländes und am Lagerfeuer eine tolle Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen. Für 2016 sind wir mit unserem Jeep Camp endlich wieder in Ballenstedt. Das Gelände liegt regional günstig, weitgehend in der Mitte von Deutschland, so dass es für die allermeisten Jeeper gut erreichbar ist. Wir haben uns persönlich vor Ort davon überzeugt, dass es ein abwechslungsreiches, spannendes Gelände ist, welches vom Serien-Jeep bis zum Hardcore-Offroad-Jeep für jeden anspruchsvolle Strecken bietet.

Im Programm haben wir unter anderem wieder:

  • Funcup, bei dem es auf Geschicklichkeit und ein
    Lächeln auf den Lippen ankommt
  • Lady's Cup nur für die Jeep Ladies
  • Teamtrophy, bei der es auf Teamgeist und
    Zusammenhalt ankommt
  • Eine Roadbooktour nach Aspenstedt, wobei das
    Cruisen und die Freude an der Natur überwiegt.

Zum Rahmenprogramm gehören Punkte wie

  • Ein Abend am Lagerfeuer.
  • Mr. Phoenix wird uns am Samstag- und Sonntagabend
    richtig einheizen.
  • Beim „Show, but not shine“ hat jeder die Möglichkeit
    seinen Jeep vorzustellen.
  • und vieles andere mehr

zum kompletten Programm

zur CAMP-Anmeldung

Mazda CX-3 und Mazda6 sind „Firmenauto des Jahres 2016“

• Mazda CX-3 fährt Gesamtsieg in der Klasse „Kleine SUV“ ein
• Importeurs-Titel und dritter Gesamt-Platz in der Mittelklasse für den Mazda6
• 250 Fuhrparkmanager testeten 82 Modelle von 29 Herstellern in zwölf Klasse
n

Leverkusen, 14. April 2016: Die Fuhrparkprofis haben entschieden: Der Mazda CX-3 SKYACTIV-D 105 und der Mazda6 Kombi SKYACTIV-D 150 siegen zum zweiten Mal in Folge und sind auch in diesem Jahr zum „Firmenauto des Jahres 2016“ gekürt worden. Der Mazda CX-3 verwies in der Kategorie „Kleine SUV (bis 4,30 Meter)“ alle anderen Hersteller und Importeure auf die Plätze, darunter auch den Opel Mokka und den Fiat 500x, und trägt den Gesamtsieg davon. In der Mittelklasse gewann der Mazda6 die Importwertung deutlich vor dem Skoda Superb und dem Jaguar XE. Zudem belegt er einen hervorragenden dritten Platz in der Gesamtwertung hinter Audi A4 und Mercedes CKlasse.

Schautberger und JEEP bei den TITANEN der Rennbahn

BRÜCK: Jedes Jahr werden bei der traditionellen Tombola im Rahmen der Kaltblutveranstaltung Titanen der Rennbahn, die in diesem Jahr vom 24. bis 26. Juni stattfindet, zwei Rheinisch-Deutsche Kaltblutfohlen verlost.

Seit 15 Jahren finden die Titanen der Rennbahn im brandenburgischen Brück statt. Die Pferdesportveranstaltung, an der ausschließlich Kaltblüter teilnehmen dürfen, ist mittlerweile Europas größte Kaltblutveranstaltung und hat das fast vergessene „Arbeitspferd“ wieder in Erinnerung gebracht. Von Jahr zu Jahr lassen sich mehr Menschen von diesem großartigen Pferdeschlag begeistern.

Traditionell ist auch die Tombola, bei der es zunächst pro Veranstaltung ein Fohlen zu gewinnen gab. Seit 2005 wird sogar an beiden Veranstaltungstagen je ein Fohlen verlost. Zum 15. Geburtstag der Titanen wurden alle „vierbeinigen“ Hauptpreise nach Brück eingeladen.

In einem Schaubild werden unter anderem Edward von Brück, Natan, Oskar, Hannes und Nele zum zweiten Mal in Ihrem Leben die Titanenarena betreten, diesmal als ausgewachsene Kaltblüter. Manche haben ihren Geburtsort schon öfter besucht.  Edward Brück zum Beispiel hat 2014 aktiv mit seiner Besitzerin Janin Würfel an den Titanen Wettkämpfen teilgenommen. 2008 hatte die Berlinerin den Sohn des Brücker Hengstes Eros gewonnen.

Die Tombola-Fohlen stammen alle aus der Rheinisch-Deutschen Kaltblutzucht Haseloff. Thomas und Burkhardt Haseloff haben keines ihrer Fohlen aus den Augen verloren, die über ganz Deutschland verteilt sind.  Ob in Eutin in Schleswig-Holstein, in der Altmärkischen Wische in Sachsen-Anhalt, im brandenburgischen Zehdenick oder in Obersteinbach in Bayern, die Fohlen haben durchweg kaltblut-begeisterte Menschen gefunden oder ihre Gewinner dazu gemacht. Die Besucher der 15. Titanen der Rennbahn dürfen sich auf ein interessantes und spannendes Schaubild mit den geführten, gerittenen oder gefahrenen ehemaligen Tombola-Fohlen freuen und in Erinnerung an vergangene Veranstaltungen schwelgen.

Die BATMAN v SUPERMAN Sonderedition jetzt im Kino

Entdecken Sie die neue Jeep® Renegade Dawn of Justice Special Edition und lassen Sie sich von ihr in die geheimnisvolle Dunkelheit zu aufregenden Abenteuern entführen.

 

Ein weiteres positives Kundenfeedback:

"...Danke der Nachfrage, Frau Scheider ist schon mehrmals auf Parkplatz rum gefahren, Angst hat sie vor dem Auto nicht mehr, nur noch vor dem Verkehr.

Was das Auto angeht, wir sind sehr zufrieden und bereuen nicht die Auswahl. Eine lange Fahrt hatten wir schon, es ging nach Wernigerode und es gab keine Komplikationen. Wie gesagt, wir sind einfach happy mit dem Auto.

Vielen Dank nochmal für die tolle Beratung.

Mit freundlichen Grüßen
Gunnar Rambow & Nancy Schneider"

13.03.2016 - Ford beim Genfer Autosalon

Der Genfer Autosalon ist eröffnet:
Besuchen Sie den Fordstand bis zum 13. März 2016  in Halle 5 und freuen Sie sich auf exklusive Einblicke in die Zukunft von Ford.
Neben dem neuen Ford Mondeo Vignale – der weltweit ersten Umsetzung des Ford Vignale Konzeptes – präsentieren wir Ihnen in Genf auch den neuen sportlich-eleganten Ford S-MAX Vignale sowie die beiden SUVs, den neuen Ford Edge Vignale und den neuen Ford Kuga Vignale.
Entdecken Sie modernen Luxus, zeitlose Eleganz sowie ein Premium-Erlebnis mit individuellen und zeitsparenden Serviceleistungen in all unseren Ford Vignale Modellen.
Darüber hinaus erwarten Sie auf dem Genfer Autosalon weitere Produkt-Highlights wie der neue Ford Focus RS und viele mehr. Seien Sie gespannt und erleben Sie das faszinierende Gefühl, immer eine Idee weiter zu sein.

20.02.2016 - Unsere Ausstellung im SternCenter in Potsdam

Wir waren mit unseren Marker wieder einmal im Stern-Center in Potsdam vertreten. Die ausgestellten Fahrzeuge erzeugten großes Interesse bei den Besuchern und an den einzelnen Service-Points wurden viele aufschlussreiche Gespräche geführt.

Unsere Verkaufsberater und Servicemitarbeiter standen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Dies fürte in vielen Fälen auch dazu, dass wir die Passanten von der Qualität der Produkte und dem guten Service der Autohäuser Schautberger überzeugen konnten und diese nun Kunden nennen dürfen.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch im Stern-Center.
Ihr Team von den Autohäusern Schautberger

Die Mehrwettage am 30.01.2016

Offener Brief einer zufriedenen Kundin:

Jannett Zimmermann Mazda 2
Inspektion Autohaus Schautberger Mazda Vertragshändler in Potsdam Babelsberg
am 07.01.2016
(mit Bitte um Weiterleitung an den entsprechenden Kollegen in Köln)

Sehr geehrte Damen und sehr geehrte Herren,

für die Kostenübernahme des o. g. in 2015 erworbenen PKWs Mazda 2 möchte ich mich nun auf diesem Weg freundlich bedanken.

Durch Empfehlung eines Kollegen, der ebenfalls von einem anderen Autohaus zu Schautberger wechselte, bin ich zu der für mich geeigneten Vertragswerkstatt, dem Autohaus Schautberger gekommen.
Meine Anfrage nach einem Inspektionskostenvoranschlag, wurde am selben Tag per Mail hergereicht. Die Terminfindung war angenehm und flexibel.
Nachdem ich mich mit zunächst mit Ihnen bezüglich der Kostenübernahme abstimmen musste, waren die Serviceannahme Frau Möves und der Werkstattmeister, Herr Hühnerkopf, am Abgabetag dem 07.01.2016 bereits informiert! Vielen Dank.

Sämtliche Mitarbeiter des Autohauses Schautberger sind angenehm höflich, bleiben jedoch distanziert genug und unaufdringlich!
Scheinbar finden auch die Verkaufsgespräche, wovon ich eines mitbekam, in einer sehr professionellen aufgeschlossenen Weise statt.

Fragen bei Schautberger werden beantwortet, das Fahrzeug wird mit allen Kunden bei Abgabe besichtigt und eventuelle zusätzliche Maßnahmen besprochen. Sehr angenehm!
Ich bekam als Leihwagen einen Mazda 3 zur Verfügung gestellt und überlege nun, auf diesen zu sparen. Ein geschickter Neben-Effekt.
Der Mazda 3 ist ein optisch sehr schönes Fahrzeug mit einigen Extras und einem angenehmen leisen Fahrwerk.

In Berlin lag am 07.01.2016 dicker Schneematsch, kurz das Wetter war sehr schlecht. Trotzdem wurde mir mein Fahrzeug sauber gesaugt und gewaschen übergeben.
Ich möchte Ihnen diese Beschreibung als positives Feedback zukommen lassen, um Ihnen als Berliner Kundin diese Eindrücke ca. 600 km in die Ferne zu senden.  
Wenn Ihre Geschäftsführung in den Berliner und Brandenburger Autohäusern Gespräche führt, sind die Autohäuser ganz sicher sehr gut vorbereitet und geben insgesamt ein professionelles Bild. Leider aber ist die Realität mitunter anders.
Zufriedene Kunden sind garantierte Wiedeholungstäter und legen sich mitunter auf einen Hersteller fest.

Kurz; ich habe einen sehr guten Eindruck vom Autohaus Schautberger.

Vielen Dank an Sie, und ich kann durchaus sagen, das ich meinen kleinen Mazda 2 sehr mag und meine Freundin zum Beispiel sicher von VW zu Mazda wechseln wird.
Mit freundlichen Grüßen am 13.01.2015 aus Berlin

- Jannett Zimmermann

 

Weihnachtsbacken 2015

Mazda CX-3 auch in der Realität sparsam

„auto motor und sport“ attestiert geringe Abweichung zum Normverbrauch
Mazda CX-3 auch in der Realität sparsam
Leverkusen, 10.12.2015

 • 

Zweitniedrigste Abweichung im Verbrauchstest

 • 

SKYACTIV Antriebe auf geringe Alltagsverbräuche ausgelegt

 •  

Begehrter Mazda Crossover auf Erfolgskurs

MAZDA-Jubiläum im Autohaus Schautberger

25 JAHRE MAZDA IN POTSDAM
•    Familienbetrieb mit Tradition seit 1966
•    Seit 25 Jahren sind MAZDA Kunden Willkommen in der Familie
•    Schautberger steht für Qualität und Kundennähe
•    Von der Reparaturwerkstatt zum modernen Autohaus

Jubiläum im Mazda Autohaus Schautberger:

Von Links: Andreas Schautbegrer, Jeanette Schautberger, Uwe Gliesche (MAZDA Motors Deutschland GmbH)

Vor 25 Jahren unterschrieb Alfred Schautberger den Händlervertrag mit dem japanischen Automobilhersteller. Den Grundstein legte der Seniorchef bereits ein Vierteljahrhundert zuvor:

1966 eröffnete er eine Reparaturwerkstatt für Modelle der Marken Barkas,
Framo und EMW.

Im September 1990 verkaufte Andreas Schautberger seinen ersten Mazda, einen 323. Drei Jahre später stand der Umzug in das neu errichtete moderne Autohaus auf der Rudolf-Moos-Straße an. Auf 260 Quadratmetern Ausstellungsfläche können die Mazda Modelle nun in einem ansprechenden Ambiente präsentiert werden.

1995 übernahm Andreas Schautberger, der Sohn des Firmengründers, die Geschäfte. Dass er die Philosophie des Vaters erfolgreich fortführt, zeigt auch das Dekra Siegel "Mazda Service Plus 2011" für ausgezeichnete Servicequalität. "Bei uns sind und waren Kundennähe und Top-Qualität schon immer eng verbunden. Willkommen in der Familie. Und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern", so der Geschäftsführer.

Zum Erfolg trägt maßgeblich das 20-köpfige Mitarbeiter-Team bei, von dem viele dem Betrieb schon sehr lange die Treue halten.

Unser Premieren-Samstag war ein wahres Vergnügen!

Unsere Premieren am 12.09.2015

Unser NEUER für Ihre Probefahrt:

Bester Monat Juli in der Geschichte von Jeep® in Deutschland

• Souveräner Sieg im Test von 20 Mittelklasse-Modellen
• Effizienter SKYACTIV Dieselmotor sichert niedrige Verbrauchswerte
• Günstige Full-Service-Raten und niedrigste Betriebskosten sichern Gesamtergebnis


Frankfurt, im August 2015: Der Rekordwert von 1.327 beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) registrierten Neuzulassungen beschert der Marke den besten Monat Juli ihrer Geschichte in Deutschland.  Das Juli-Monatsergebnis 2015 übertraf damit das des Vorjahresmonats um 44,71 Prozent.

Noch beeindruckender sind die kumulierten Zahlen seit Januar 2015. Mit insgesamt 8.378 neu zugelassenen Fahrzeugen der Marke Jeep® setzt die FCA Germany AG ihre Rekordserie fort. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stiegen die Neuverkäufe bei Jeep um 68,98 Prozent beziehungsweise um 3.420 Neuzulassungen. Das erneute Rekordergebnis der Marke in Deutschland etabliert Jeep weiterhin bei den Top-Performern der am stärksten wachsenden Automarken1 in Deutschland. Im wachsenden Segment der Geländewagen erreichte Jeep im Zeitraum Januar bis Juli einen Marktanteil von 5,5 Prozent. 

Mit insgesamt 2.836 Neuzulassungen von Januar bis Juli 2015 war der im Oktober 2014 in Deutschland gestartete neue Renegade erneut Haupt-Wachstumstreiber und fand allein im Juli 392 Käufer. Der Renegade ist der erste Jeep im Segment der kleinen SUV (I0). Das Flaggschiff Grand Cherokee legte von Januar bis Juli um dreizehn Prozent auf 2.671 Neuzulassungen zu. Der markante Mittelklasse SUV Jeep Cherokee, neu eingeführt im März 2014 und gerade eben mit einem neuen 2.2 MultiJet II Turbodiesel mit 200 PS ausgestattet, erreichte von Januar bis Juli 1.310 neue Besitzer. Über einen Neuwagen der Geländewagen-Ikone Wrangler/Wrangler Unlimited konnten sich 1.315 Käufer (plus 30,85 Prozent) freuen.

Die US-Traditionsmarke Jeep baut auf ein Rekordjahr 2014 auf, gleichermaßen in Deutschland wie auch weltweit. In Deutschland übertraf Jeep im Jahr 2014 erstmals die magische Grenze von 10.000 Neuzulassungen pro Jahr, weltweit fiel sogar die Millionen-Marke. Insgesamt 1.017.019 Jeep-Fahrzeuge fanden rund um die Welt neue Käufer. Nie zuvor in seiner Geschichte war Jeep derart erfolgreich.

Rund 130 Vertragshändler bieten an 140 Verkaufs-Standorten Jeep-Modelle in Deutschland an. Das Service-Netz zählt knapp 270 Standorte.

 

Die Marke Jeep®

Mit über 70 Jahren legendärer Tradition ist Jeep® der Welt SUV-Marke Nummer 1. Der erste leichte 4x4-Geländewagen der Welt, der Willys Overland MB - schon damals „Jeep" genannt -, begründete 1941 das Segment der Geländewagen. Bis heute gilt Jeep daher als das Original und das authentische SUV mit den klassenbesten 4x4-Fähigkeiten.

Das Jeep-Produktangebot umfasst ausschließlich Geländewagen und SUVs, in Deutschland die Modelle Renegade, Compass, Cherokee, Grand Cherokee, Wrangler und Wrangler Unlimited. Alle Modelle für Märkte außerhalb der U.S.A. sind als Links- und Rechtslenker sowie mit Benzin- und Dieselmotoren erhältlich.

Bei unserer Beachparty war für alle was dabei!

MAZDA6 Siegt beim Betriebskostenvergleich

• Souveräner Sieg im Test von 20 Mittelklasse-Modellen
• Effizienter SKYACTIV Dieselmotor sichert niedrige Verbrauchswerte
• Günstige Full-Service-Raten und niedrigste Betriebskosten sichern Gesamtergebnis


Leverkusen, 11. Juni 2015: Der Mazda6 ist nicht nur schön, sondern auch wirtschaftlich. Im großen Kostenvergleich der Branchenzeitschrift „Flottenmanagement“ überzeugt das japani-sche Modell mit niedrigen Verbrauchswerten und geringen Betriebskosten und landet so unter insgesamt 20 Mittelklasse-Modellen auf dem ersten Platz.
Die Zeitschrift „Flottenmanagement“ vergleicht regelmäßig Fahrzeuge miteinander hinsicht-lich verschiedener Kosten. In der 77. Auflage standen diesmal Mittelklasse-Limousinen mit Dieselmotor im Fokus, die mindestens mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Klimaanlage, Na-vigationssystem, Nebelscheinwerfer, Einparkhilfen vorn und hinten sowie einen Rundum-Airbagschutz ausgestattet sein mussten. Neben Leasing-, Betriebs- und Treibstoffkosten flie-ßen unter anderem der Durchschnittsverbrauch, der CO2-Ausstoß und die Reichweite des Fahrzeugs sowie Zuladung und Kofferraumvolumen in die Bewertung ein. Auch das Händler-netz ist entscheidend.
Angetrieben vom effizienten SKYACTIV-D 150 Dieselmotor (110 kW/150 PS) mit Brems-energierückgewinnungs-System i-ELOOP und Sechsgang-Schaltgetriebe, begnügt sich der Mazda6 in der Ausstattungslinie Exclusive-Line mit nur 3,9 Litern je 100 Kilometer. Ein Spit-zenwert, der sich auch in niedrigen Treibstoffkosten niederschlägt: Bei 30.000 Kilometern Laufleistung zahlen Mazda Fahrer durchschnittlich 99,45 Euro pro Monat an der Tankstelle – und damit rund 25 Euro pro Monat weniger als bei den Modellen mit dem höchsten Verbrauch im Test.
Aus der Summe der günstigsten Betriebskosten inklusive Treibstoffkosten bei verschiedenen Laufleistungen pro Jahr und der niedrigsten von ALD Automotive Online ermittelten Full-Service-Leasingrate über 36 Monate Vertragslaufzeit landet der Mazda6 sowohl mit Schalt- als auch mit Automatikgetriebe im Spitzenfeld der 20 getesteten Fahrzeuge dieses Segments. Die ermittelte Full-Service Leasing Rate von 356,41 Euro bei 30.000 km p.a./ 36 Monate liegt beispielsweise deutlich unter dem Mittelwert von 423 Euro des Wettbewerber-Feldes. Im Ver-gleich zur Vorgängerversion punktet der Mazda6 2015 laut den Testern zudem mit „frischem Äußeren und überarbeiteter Motorentechnologie.“
„Mit den meisten grünen und keinen roten Wertungen können wir dann nun den Mazda6 zum Gesamtsieger küren, gefolgt von drei Zweitplatzierten Jaguar XE, Volvo S60 und Skoda Octavia“ lautet das Ergebnis des großen Kostenvergleichs der Zeitschrift „Flottenmanage-ment“.

19. / 20.06.2015 - Premiere des neuen CX-3

Mazda läutet eine neue Ära grenzenlosen Fahrvergnügens ein:

Mit dem neuen Mazda CX-3 setzt der japanische Automobilhersteller Maßstäbe bei den B-Segment-Crossover-Modellen, einer der am schnellsten wachsenden Fahrzeugklassen Europas. Als kleiner Bruder des Mazda Bestsellers CX-5 hat der neue Mazda CX-3 all das zu bieten, was die neuen Mazda Modelle weltweit so erfolgreich macht: ein ergonomisches und intuitives Bediensystem, clevere Smartphone-Konnektivität, eine lange Liste hochmoderner Assistenz- und Sicherheitssysteme, die fahraktiven und effizienten SKYACTIV Technologien und das leidenschaftliche KODO Design. Über diese Eigenschaften hinaus bietet der neue Mazda CX-3 seinen Kunden die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb, zwischen lebhaften Benzinern und einem höchst wirtschaftlichen Dieselmotor, zwischen manuellen und automatischen Getrieben - und jede Menge attraktive, in dieser Fahrzeugklasse höchst seltener Extras. Das macht den neuen Mazda CX-3 zum idealen Partner eines unabhängigen, aktiven Lebensstils.